Zugriffe: 3156

Die Vorteile der Texel-Kreuzungszucht

Hierbei vereinigt man "Das Beste aus Zwei- oder auch Mehr -Welten":  Das Texel bringt dann die Schlachtköprerqualität, den Fleischansatz und die wenige Verfettung mit - während auf der Mutterseite z.B. die an den Standort angepasste Mutterherde, eine außergewöhnliche Fruchtbarkeit oder Milchleistung steht. Hierbei treten Kreuzungseffekte (Heterosis) auf, wie z.B. erhöhte Vitalität, Robustheit und auch Leistungssprünge, die deutlich über das Mittel beider Eltern hinausgehen können. Die Nachkommen werden alle geschlachtet und nicht weiter zur Zucht verwendet. So kann man schnell und einfach die gewünschten Leistungseigenschaften in den eigenen Betrieb einbringen ohne lange an der Basis herumzüchten zu müssen.